Urlaubsfeeling – anywhere, anytime

Für sehr viele Menschen ist der geplante Urlaub heuer geplatzt oder die Urlaubspläne wurden vom Ausland ins Inland verlegt. Für mich ist meine aktuelle Berufsauszeit eine Phase, in der ich ohnehin jeden Tag “frei” habe. Großartig wegfahren werde ich aber nicht.

Deshalb habe ich darüber nachgedacht, was Urlaub für mich ausmacht. In der Vergangenheit hatte ich typische Erfahrungen – egal ob in Thailand, Kroatien oder Kärnten – die für mich einen schönen Urlaub ausmachen.

Urlaub ist kein Ort, sondern ein Gefühl.

Was ist für mich das Schöne am Urlaub?

  • Ich liege in der Sonne und lese ein Buch, mit dem guten Gefühl, dass den ganzen Tag nichts von mir erwartet wird.
  • Ich schaue aufs Wasser.
  • Ich stehe in der Früh auf mit einer Neugier auf alles, was mich an diesem Tag erwartet.
  • Ich probiere neues Essen aus und freue mich über gute Lokale.
  • Im Sommer genieße ich, dass es abends lange hell ist und ich keine Jacke brauche.
  • Ich sehe neue Orte und lerne neue Leute kennen.
  • Ich lasse mich begeistern von den Dingen, die ich sehe und erfahre. Ich staune viel.
  • Ich verbringe absichtlich viel Zeit mit den Menschen, die ich liebe.

Das Tolle: Alles davon lässt sich auch in Graz umsetzen. In diesem Sinne: Schönen Urlaub!

Ich gestehe: Das Titelbild wurde tatsächlich im Urlaub (Klopeinersee in Kärnten) aufgenommen.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.